Berufssprachkurs für Auszubildende Zielsprachniveau B2

Deutsch für das Berufsleben lernen - mit Erfolg

 

 

 

Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.
– Sprichwort

 

 
Kursinhalte:
Zugewanderte Auszubildende werden häufig mit besonderen sprachlichen Herausforderungen konfrontiert, die den Lernerfolg und die Arbeitsleistung beeinflussen können. Damit ihre fachlichen Kompetenzen und Talente nicht durch sprachliche Hürden gefährdet werden, unterstützen wir Auszubildende gezielt durch einen Berufssprachkurs. Durch die Konzeption des Kurses als Teilzeitangebot ist gewährleistet, dass die Auszubildenden den Kurs begleitend zu ihrer Ausbildung absolvieren können. Das Profilingbüro Glaser bietet den Kurs als offizieller Träger für berufsbezogene Deutschsprachförderung gemeinsam mit dem Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge (BAMF) an. Das Bundesamt übernimmt für diesen Berufssprachkurs die kompletten Kosten.

 

1.
Berufssprachkurs für Auszubildende Zielsprachniveau B2
Kurszeitraum: 14.11.2019 - 08.05.2021
Unterrichtszeiten: Donnerstag, 13:15 - 16:30, Samstag 08:30 - 12:30 Uhr
Kursort: Berufskolleg Lübbecke, Rahdener Straße 1, 32312 Lübbecke

2.
Berufssprachkurs für Auszubildende Zielsprachniveau B2
Kurszeitraum: 05.11.2019 - 15.05.2021
Unterrichtszeiten: Donnerstag, 13:15 - 16:30, Samstag 08:30 - 12:30 Uhr
Kursort: Berufskolleg Lübbecke, Rahdener Straße 1, 32312 Lübbecke

3. Berufssprachkurs für Auszubildende Zielsprachniveau B2
Kurszeitraum: 11.02.2020 - 15.03.2022
Unterrichtszeiten: Dienstag 15:00 - 16:30, Mittwoch 16:00 - 19:15 Uhr Uhr
Kursort: Leo Sympher Berufskolleg, Habsburgerring 53A, 32425 Minden

Kursziele:
Dieses Angebot ist auf Auszubildende mit Migrationshintergrund und einem Bedarf an sprachlicher Weiterqualifizierung ausgerichtet. Das Ziel des Kurses ist der Erwerb des Sprachniveaus B2. Er dient somit dazu, die sprachlichen Hürden im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule zu überwinden und im Anschluss die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Der Kurs schließt mit einer telc-Sprachprüfung auf dem Niveau B2 ab.

Teilnahmevoraussetzungen

- nachgewiesenes B1-Sprachniveau (bestandener Deutschtest „Deutschtest für Zuwanderer B1“
  oder Zertifikat Deutsch B1 (telc oder Goethe Institut)
- Nach Durchführung eines Einstufungstests

Anmeldung zum Kurs und die Kostenübernahme:
Der Antrag auf Teilnahmeberechtigung und damit verbundener Kostenübernahme wird über den Träger „Profilingbüro Glaser" beim BAMF gestellt. Dieser Vorgang beinhaltet gleichzeitig die Anmeldung zum Kurs.

- Kopie des Ausbildungsvertrags
- Kopie des aktuellen Aufenthaltstitels.
   (Wenn Sie EU-Bürger*in sind, eine Kopie des Ausweisdokuments z.B. Reisepass, Personalausweis.)
- Ggf. Kopie des letzten Sprachzertifikats